Museum Schloss Klippenstein

Willkommen auf Schloss Klippenstein in Radeberg

Schloss Klippenstein ist das eindrucksvollste Baudenkmal der Stadt Radeberg und wurde in den letzten Jahren aufwändig instand gesetzt. Es gehört zu den bedeutendsten Zeugnissen der Herrschaftsarchitektur unter Kurfürst Moritz von Sachsen, dem berühmten wettinischen Herrscher. Häufig hielten sich Mitglieder des sächsischen Fürstenhauses hier auf. Die architektonische Sprache der Renaissance ist im Schloss Klippenstein zu Radeberg in vielen Details erhalten geblieben.
Die Geschichte der Burganlage reicht zurück bis zur ersten urkundlichen Erwähnung als „Castrum Radeberch“ im Jahre 1289. Moritz von Sachsen ließ 1543-1546 die Burg zum Jagd- und Amtsschloss ausbauen. Wegen der Lage auf einer keilförmigen Felsklippe wurde der Bau „Schloss Klippenstein“ genannt.
Neben der Funktion als adeliger Wohnsitz prägte vor allem die Amtsgeschichte die Nutzungsentwicklung der Anlage. Der Dynastie der Familie Langbein, die im 18. und frühen 19. Jahrhundert auf Klippenstein kurfürstliche Amtmänner waren, entstammt der Dichter August Friedrich Ernst Langbein. Erst 1952 wurde das Amtsgericht im Schloss aufgelöst und danach das Heimatmuseum gegründet. Jede dieser Epochen hat Spuren im Schloss hinterlassen.
Die Ausstellung des Museums verweist auf die Architektur- und Nutzungsgeschichte des Hauses, ist doch die Schlossanlage selbst das bedeutendste Exponat des Museums. Die Schwarze Küche und die angrenzende Schatzkammer im Südflügel der Hauptburg sind mit wertvollen Objekten aus der Historie des Schlosses das Herzstück der neu entstandenen Ausstellung. Die daran anschließenden Räume gewähren einen Einblick in die wechselvolle Geschichte Radebergs von der Stadtgründung bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Anhand wichtiger Belege wird die vielfältige Entwicklung der Industriestadt Radeberg exemplarisch vorgestellt.

Vielfältige Sonderausstellungen, Lesungen und Konzerte ergänzen das Angebot des Museums und machen Schloss Klippenstein zum kulturellen Zentrum für Radeberg und die Region.

Eintrittspreise
Erwachsene (pro Person) 4,00 €

Begünstigte (pro Person) 2,00 €
Kinder (6-16 Jahre), Schüler, Studenten, Schwerbeschädigte,
Inhaber des Sozialpasses des Landkreises Bautzen,
Inhaber des Familienpasses des Freistaates Sachsen,
Inhaber der sächsischen Ehrenamtskarte,
Inhaber einer Jugendleitercard.

Familienkarte (2 Erwachsene und Kinder) 10,00 €
Mini-Familienkarte (1 Erwachsener und Kinder) 5,00 €
Jahreskarte 10,00 €
Schüler im Klassenverband - Radeberg - frei
Schüler im Klassenverband - auswärtig 1,00 €

weitere Preise und Vergünstigungen finden Sie auf unserer Webseite.

Veranstaltungen

von 28.03.2020 bis 01.11.2020

Sonderausstellung Paul Oberhoff

von 13.09.2020 bis 01.11.2020

„Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel“

von 06.08.2020 bis 30.11.2020

Rätsel- und Zeichenspaß Kinderquiz

von 09.04.2015 bis 31.12.2025

Dauerausstellung "Industriestadt Radeberg"

03.11.2020

Kontrovers vor Ort

Adressdaten

Schloßstr. 6
01454 Radeberg
Tel.: +49 3528 442600
Fax: +49 3528 455785

Öffnungszeiten

ganzjährig
Dienstag bis Sonntag/Feiertage
10 bis 17 Uhr

(Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag,
Silvester und Neujahr geschlossen)